Nachdem wir unser Pfingstturnier zu einem Frühjahrsturnier am Ende der Pfingstferien geändert haben, nimmt die Beteiligung am Turnier doch tatsächlich zu.

Bei super tollem Kaiserwetter haben insgesamt 27 Spieler und Spielerinnen am Turnier teilgenommen. Dank unserem Nachbarverein Badenia Feudenheim konnten wir auf 5, teilweise sogar auf 6 Plätzen spielen.

Alles in Allem standen alle Teilnehmer über 5 Stunden auf dem Platz. Keine schlechte Leistung, egal wie die Platzierung ausfiel. Hier gilt bei uns wie immer - Der Letzte hat die größte Auswahl bei den Preisen.

Im Anschluß an das Turnier gab es wieder Steak und Wurst ... und Zwiebeln und Pepperoni vom Grill. Die Getränke an diesem Tag wurden gestiftet von der Seniorenkasse und von Herrn und Frau Diener.

Wie so oft ein ganz toller Tennistag für Jedermann.

Nachdem die Tennis Medenrunde Anfang Mai gestartet ist und nun eine kleine Pause einlegt, wollen wir mal eine kleine Zwischenbilanz ziehen.

Unsere Teams sind mit unterschiedlichem Erfolg in die Tennissaison gestartet.

 

Herren - Tabellenletzter (wenn auch knapp - das wird noch)

Herren 65 - Tabellenplatz 5 von 7 (Oben dran bleiben ist noch drin)

Herren 70 - Tabellenletzter (Punktgleich mit dem Vorletzten)

Damen - Tabellenvorletzter (Punktgleich mit zwei anderen Vereinen)

Damen 40 - Tabellenführer (Da geht was)

Junioren U18 - Tabellenvorletzter (Enge Gruppe)

Junioren U16 1 - Tabellenzweiter (Erster Verfolger von GW Mannheim)

Junioren U16 2 - Tabellenletzter (Hart aber nicht aussichtslos)

Junioren U12 - Tabellenletzter (Punktgleich mit zwei anderen Vereinen)

Juniorinnen U16 - Tabellenvorletzter (Einen Sieg holt Ihr)

Juniorinnen U18 - Tabellenplatz 7 von 9 (Läuft)

 

Das ist sicherlich keine hervorangende Zwischenbilanz. Aber mit ein bischen Training in der 3-wöchigen Pause lässt sich da noch einiges korregieren.

Also fleißig auf den Platz und spielen, spielen, spielen.

 

Leider haben unsere Herren 4:5 gegen RW Waldpark 2 verloren, aber es war dennoch ein enges und vor allem bis zum Schluss sehr spannendes Spiel.
Valentin und Jakob haben nach einem engen und hervoragendem Spiel im entscheidenem Doppel mit 4:6 und 6:7 leider verloren. Enge Kiste Jungs, aber da kommt noch was. Da können wir uns schonmal auf tolles Tennis einstellen für die nächsten Jahre.