Der Hüttendienst besteht darin, dass man eine Woche in der Saison für die rudimentäre Sauberkeit in der Hütte zuständig ist. Ein-zwei–drei Mal die Woche sollte die Hütte gefegt und einmal auch gewischt werden. Die Kombination aus feuchter Kleckerei und Tennissand verlangt doch mitunter nach einem Putzlappen. Gerne dürfen auch die Blumen gegossen werden.

Es wird versucht, alle aktiven Mitglieder der Abteilung mit einzubeziehen, d.h. es sind immer zwei Personen, die in einer Woche für die Hütte zuständig sind.

Die Liste hängt an der üblichen Stelle in der Hütte. Soweit möglich, sind immer zwei Mitglieder eingeteilt, die sich kennen. Falls dies nicht der Fall ist, stehen auch Telefonnummern auf der Liste zur Absprache. (Nur auf dem Aushang in der Hütte)